Mittags zwischen 12:00 und 13:00 Uhr kann es leider zu Wartezeiten kommen.

Verkauf Kies
Mo-Do 7.00 - 17.00 Uhr
Fr 7.00 - 12.00 Uhr

Anlieferung + Verfüllung
Mo-Do 7.00 - 16.30 Uhr
Fr 7.00 - 11.30 Uhr

Tipps und Anwendungsbeispiele

Aufbau einer Pflasterfläche

 

Pflaster Unterbau Regelschnitt

Frostschäden durch Wasser

Frostschäden stellen ein großes Risiko für die Straßen dar. Eis hat ein größeres Volumen als Wasser. Dringt Wasser in die Straße ein und gefriert dort, dehnt es sich aus, wodurch die Gesteine des Straßenkörpers verdrängt werden. Dies führt zu einer Lockerung des Korngerüstes, die Straße verliert ihre Standfestigkeit. Die Folgen werden besonders im Frühjahr als "Schlaglöcher" in der Fahrbahndecke sichtbar.
 

Gefahren bei Baustoffe:
Das Wasser in Poren von Baustoffen gefriert und kann sich nicht ausdehnen => Frostsprengungen
 

Gefahren bei Baustoffgemische:
Das Wasser im Boden gefriert => Eislinsenbildung, ungleichmäßige Hebung, Rissbildung
 

Nach Frostende:
verbleibende Auflockerung, Übersättigung, Grundbruch =>Spurrinnen, Netz- und Längsrisse, Zerstörung des Oberbaus
 

Schichtgrenzen:
Das Wasser bleibt auf OK Frostschutzschicht stehen => Eislinsenbildung => ungleichmäßige Hebung, Rissbildung...

Frostschäden vermeiden

Baustoffgemische, die nach TL G SoB-StB güteüberwacht sind, sind geeignet ausreichend tragfähige, wasserdurchlässige und frostunempfindliche Schichten herzustellen.